Springe zum Inhalt

Startseite

Die Saison 2020 läut!

Endlich konnte unser Freibad am Samstag, 01.08. um 08:30 wieder eröffnet werden. Der Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Anders als Hausherr hat es übernommen, die Tür zu öffnen und die Gäste zu begrüßen. Auch wenn die Saison Corona- und Baubedingt nun sehr kurz geworden ist, wird es dennoch hoffentlich viele Schwimmfreunde ins Bad locken. Über die in dieser Saison gültigen Öffnungszeiten verweisen wir auf die entsprechenden Einträge auf diesen Webseiten! Änderungen gibt es auch bei den Jahreskarten, die in diesem Jahr als "Halbjahreskarten" im Preis reduziert wurden (siehe Preise und Badeordnung)

Wie üblich ist der Eröffnungstag eintrittsfrei! Auch für Sonntag, den 02.08. steht das Bad allen Besuchern kostenfrei zur Verfügung! Bilder vom ersten Tag der Saison.

Neue Sonnenschirme

Am 29.07. konnten wir die von der Volksbank gesponserten Sonnenschirme an die Samtgemeinde als Trägerin des Freibades übergeben. Hierzu waren der Vorstand der Volksbank, Herr Dr. Jörg Hahne, Herr Sören Eilers und von der Samtgemeinde der Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Anders und als zuständiger Dezernatsleiter Herr Jürgen Meyer und Vertreterinnen des Täglichen Anzeigers Holzminden und der Weser-Ith-News gekommen. Renate Nott dankte der Volksbank für die großzügige Unterstützung, die der Förderverein nicht nur bei dieser Aktion von der Volksbank erfahren hat.

So schön ist unser Freibad

Die Ziele des Fördervereins Freibad Stadtoldendorf

Wie in vielen Kommunen ist die Lage der Finanzen in der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf angespannt. Dadurch ist es der Samtgemeinde als Trägerin des Freibades in Stadtoldendorf künftig möglicherweise nicht mehr möglich, den Zuschussbedarf des Bades in aktueller Höhe  zu deckFreibad-1en.

Der Förderverein hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt des Bades einzutreten und mit konkreten Maßnahmen die Samtgemeinde zu unterstützen. Es erscheint deshalb angebracht, den Entscheidern in der Politik (Samtgemeinderat) deutlich zu machen, dass

  1. die Bevölkerung hinter dem Freibad steht und dessen Erhalt wünscht
  2. die Bürger aktiv daran mitarbeiten, die Attraktivität des Bades zu steigern und damit die Einnahmen zu verbessern und
  3. die Kosten durch Investitionen in energie- und umweltschonende Technologie (Beckenabdeckung) signifikant zu senken