Springe zum Inhalt

Startseite

Die Samtgemeinde informiert…

Leider ist es nun auch in unserem Freibad zu krankheitsbedingten Ausfällen gekommen. Und das bei diesen idealen sommerlichen Badetemperaturen! Die Samtgemeinde informiert mittels eines Aushanges über die Situation: ….

Von Seiten der Samtgemeinde als Betreiberin des Bades wurde alles getan, für die Badegäste die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die DLRG, Ortsgruppe Stadtoldendorf, die sich hierbei durch großen persönlichen Einsatz auszeichnet.

Mehr Komfort für die Freibadbesucher

FFS finanziert neue Liegen

Der Förderverein Freibad Stadtoldendorf hat sich zur Aufgabe gemacht, durch Investitionen ins Bad die Attraktivität des Freibades zu steigern. Ganz im Sinne der Vereinssatzung sind jetzt zusätzliche Sonnenliegen von der Trägerin des Bades angeschafft und vom Förderverein finanziert worden. Damit wurden zusätzlich zum "Großprojekt" (Beckenabdeckung/Windschutzwand/Zugang zum Schwimmerbecken) die bereits investierte Summe von € 36.500 weiter aufgestockt. Der Dank des Vorstandes geht an dieser Stelle nicht nur an die treuen Mitglieder, sondern auch an die zahlreichen Unterstützer und Sponsoren, ohne deren Großzügigkeit all das nicht hätte geleistet werden können.

Foto: v.l.: Jürgen  Meyer (SG) Heike Wehenkel (2. Vorsitzende FFS), Valerie Badtke (Bäderfachangestellte)

24 Stunden von Stadtoldendorf

Foto: Rustenbach

Großereignis unseres Projektpartners FSS!

Am Wochenende 16./17.06. fanden zum 21 mal die "24 Stunden von Stadtoldendorf" statt. Mit diesem Großereignis des Förderkreis Sportstätten Stadtoldendorf (FSS) werden Mittel zur Finanzierung der Investitionen in das Freibad (Beckenabdeckung, Windschutzwand und geschützter Zugang zum Schwimmerbecken) erarbeitet. Traditionell eröffnen Vertreter aller beteiligten Vereine, Sponsoren und "Offizielle" mit der ersten Laufrunde die Veranstaltung. Für den Förderverein trug eine Frühschwimmerin von der nächsten Generation (Lia Anders) die Ehrenstartnummer!

IMG_2002-1IMG_2018-1IMG_2053-1IMG_2071-1IMG_2078-1rus_erste-runde2DCIM100MEDIADJI_0006.JPG

Ein neues Gesicht im Freibad

Valerie Badtke

Mit Beginn der diesjährigen Saison werden wir eine neue Bäderfachangestellte - im Volksmund "Bademeisterin" - als zweite Fachkraft im Freibad begrüßen können. Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung 2018 konnten wir Frau Valerie Badtke schon einmal vorstellen. Langjährige Besucher des Freibades werden sich erinnern, dass Frau Badtke dort bereits tätig war. Damals als Valerie Schulz - und zwar bis 2011. Wir wünschen Frau Badtke auch von dieser Stelle aus alles Gute, ein sicheres Auge für die Gefahren, die im Bad lauern können und einen diplomatisch-geschickten Umgang mit den Besuchern, vor allem den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die mit Blick auf die "Badeordnung" zu einer Herausforderung werden können.

Projekt 2017 – Sonnensegel

Sonnensegel über dem Planschbecken übergeben

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde und in Anwesenheit des Hauptsponsors, der Volksbank in Stadtoldendorf, konnte das Sonnensegel vom Förderverein an die Betreiberin des Bades, die Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf, übergeben werden. Damit konnten wir das diesjährige Projekt - mit immerhein einer Investitionssumme von über 12.000 € - abschließen! Der Vorstand des Fördervereins dankt an dieser Stelle noch einmal allen Sponsoren und Helfern für die großartige Unterstützung! Keine Frage, unser Freibad wird immer attraktiver.

sonnensegel-revSonnensegel_2Sonnensegel_1DCIM100MEDIADJI_0053.JPG

Festschrift 90 Jahre Freibad Stadtoldendorf

Die Samtgemeinde Stadtoldendorf hat zum 90jährigen Jubiläum eine Festschrift aufgelegt, die auch in elektronischer Form zur Verfügung steht (siehe Link "Festschrift")

So schön ist unser Freibad

Die Ziele des Fördervereins Freibad Stadtoldendorf

Wie in vielen Kommunen ist die Lage der Finanzen in der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf angespannt. Dadurch ist es der Samtgemeinde als Trägerin des Freibades in Stadtoldendorf künftig möglicherweise nicht mehr möglich, den Zuschussbedarf des Bades in aktueller Höhe  zu deckFreibad-1en.

Der Förderverein hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt des Bades einzutreten und mit konkreten Maßnahmen die Samtgemeinde zu unterstützen. Es erscheint deshalb angebracht, den Entscheidern in der Politik (Samtgemeinderat) deutlich zu machen, dass

  1. die Bevölkerung hinter dem Freibad steht und dessen Erhalt wünscht
  2. die Bürger aktiv daran mitarbeiten, die Attraktivität des Bades zu steigern und damit die Einnahmen zu verbessern und
  3. die Kosten durch Investitionen in energie- und umweltschonende Technologie (Beckenabdeckung) signifikant zu senken