Springe zum Inhalt

Startseite

Der FFS auf dem Weihnachtsmarkt 2023

Auch in diesem Jahr ist der Förderverein wieder mit einem Stand am Weihnachtsmarkt der Stadt Stadtoldendorf vertreten. Am 1. Dezember fiel der Startschuss für diese jährliche Veranstaltung, die wieder viele Gäste aus nah und fern angelockt hat! Am Stand des Fördervereins trafen sich bereits am ersten Tag zahlreiche Mitglieder und Freunde des Fördervereins. Auch der "Bücherbasar" war gut frequentiert. In den kommenden Tagen werden wir eine "Fotostrecke" auf dieser Webseite einrichten um damit Eindrücke vom Weihnachtsmarkt zu vermitteln.

Also vormerken: Auf dem Weihnachtsmarkt beim Stand des Fördervereins vorbeischauen!

Und da in diesen Tagen so vieles eher traurig stimmt, hier eine kleine Aufheiterung - frei nach Eugen Roth:

Weihnachtswelt_Social_MediaIMG_4670IMG_4689IMG_4688IMG_4687IMG_4685IMG_4682IMG_4681IMG_4673
Nur ungern, das sieht jeder ein,
Geht man auf den Weihnachtsmarkt allein.
Denn wenn man in der Budenstadt
Nicht gleich den richtigen Anschluß hat,
Dann steht man stur in dem Gedudel,
Fühlt sich wie ein begoss’ner Pudel,
Schweift stumm und traurig her und hin,
Besauft sich höchstens ohne Sinn,
Denkt »Fauler Zauber«, »Alter Leim«,
Und geht verdrossen wieder heim.
Höchst unbeliebt sind die Begleiter,
Die rücksichtslos, geschäftig-heiter

So schön ist unser Freibad

Das Freibad in Stadtoldendorf im Jahr 2022:

DJI_0333-1DJI_0336-1DJI_0332-1

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Ziele des Fördervereins Freibad Stadtoldendorf

Wie in vielen Kommunen ist die Lage der Finanzen in der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf angespannt. Dadurch ist es der Samtgemeinde als Trägerin des Freibades in Stadtoldendorf künftig möglicherweise nicht mehr möglich, den Zuschussbedarf des Bades in aktueller Höhe  zu deckFreibad-1en.

Der Förderverein hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt des Bades einzutreten und mit konkreten Maßnahmen die Samtgemeinde zu unterstützen. Es erscheint deshalb angebracht, den Entscheidern in der Politik (Samtgemeinderat) deutlich zu machen, dass

  1. die Bevölkerung hinter dem Freibad steht und dessen Erhalt wünscht
  2. die Bürger aktiv daran mitarbeiten, die Attraktivität des Bades zu steigern und damit die Einnahmen zu verbessern und
  3. die Kosten durch Investitionen in energie- und umweltschonende Technologie (Beckenabdeckung) signifikant zu senken